6c goes Universität

Die Klasse 6c erforschte das Thema Recycling im BioGeoLab der Universität Trier.

Nachdem wir uns schon im Erdkunde-Unterricht mit „Produktion, Ver- und Entsorgung“ beschäftigt hatten, sollte das Thema Recycling nun forschenderweise im BioGeoLab der Universität Trier erlebt werden. Also machten wir uns auf zum Campus 2, wo die Geo- und Umweltwissenshaften der Uni Trier untergebracht sind. Dort erwartete uns Meeresbiologin Angela Jensen mit ihrem Team, die die einzelnen Gruppen gleich in ihre Aufgaben einwies. Die waren außerordentlich spannend und informativ – man konnte viele Dinge ausprobieren und selber machen. Während bei einer Station die globale Plastikproduktion und Entsorgung mit seiner Auswirkung auf die Weltmeere erörtert wurde (einschließlich eines faszinierenden Tauchganges mit VR-Brillen!), ging es bei einer anderen Station um das richtige Trennen des Verpackungsmülls und um gute Alternative zu Kunststoffprodukten. Ein weiteres Highlight stellte die dritte Station da: Hier mussten zunächst Kunststoffdeckel in einer Maschine geschreddert werden, um anschließend in einer anderen Maschine das entstandene Granulat zu schmelzen und in eine Form zu gießen. Nach dem Aufschrauben der Gießformen kamen wunderschöne Lineale, Knöpfe und Perlen zum Vorschein, die wir tatsächlich behalten durften!

Dieser spannende „Hands-on-Tag“ brachte uns die Notwendigkeit von Kunststoff-Recycling eindrucksvoll näher. Durch Mülltrennen und das Benutzen von Mülleimern kann jeder einen Beitrag leisten. Aber eines wurde auch klar: Noch besser als Recycling ist zu versuchen, weniger Kunststoffverpackungen und – produkte zu konsumieren, so dass überhaupt erst weniger Kunststoff entsteht.

(Thorsten Walter)

Kontakt

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium
Olewiger Straße 2
54295 Trier

 0651 / 966 383 - 0
🖷 0651 / 966 383 - 18
🖂 verwaltung(at)fwg-trier.com
🌐 www.fwg-trier.com

Partnerschaften/Programme