Als die Treverer Römer wurden – Was ist Romanisierung?

Am 31.03.2022 unternahmen wir, die 7a, einen Ausflug ins Landesmuseum, um mehr über die Geschichte der Romanisierung Triers zu erfahren. Als wir gegen halb zehn ankamen, empfing uns bereits Frau Ulrike Meyer-Moggia, die an diesem Tag unsere Führung durchführte.

Am Anfang stand eine Gruppenarbeit, bei der wir herausarbeiten sollten, wie die Kelten lebten, auf die römischen Besatzer wirkten und von diesen dargestellt wurden. Dabei erkannten wir, dass man Quellen nicht ohne Weiteres trauen darf.

Nachdem wir unsere Ergebnisse präsentiert hatten, ging es schon weiter: Wir schauten uns römische Gräber an und lernten dabei, dass sich auch Kelten in die römische Lebensweise integrieren konnten. Anschließend gingen wir zu einem Raum, in dem viele Götterstatuen ausgestellt waren. Dort setzten wir uns mit der Mythologie der Römer und Kelten auseinander und stellten fest, wie sich diese im Zuge der Romanisierung vermischte. Dann besuchten wir einen großen Saal voller Mosaike, wo wir die römischen Häuser mit denen der Kelten verglichen und nochmals sahen, wie die keltischen Stämme die römischen Götter übernahmen. Obwohl wir uns noch mehr eigenständiges Arbeiten gewünscht hätten, fanden wir den Museumsbesuch sehr gelungen.

Elinor Charlier und Paula Mettlach

Kontakt

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium
Olewiger Straße 2
54295 Trier

 0651 / 966 383 - 0
🖷 0651 / 966 383 - 18
🖂 verwaltung(at)fwg-trier.com
🌐 www.fwg-trier.com

 

zum Kontaktformular

Partnerschaften/Programme